Drei Deb├╝tanten, zwei Spiele, ein Sieg.

Hoch-Weisel (LL). Zum R├╝ckrundenauftakt am vergangenen Wochenende mussten die Badminton-Mannschaften des RV Hoch-Weisel ausw├Ąrts aufschlagen.
Die 2. Mannschaft, in der gleich drei neue RVler ihr Deb├╝t gaben, verlor knapp aber gerechtfertigt mit 5:3 gegen den BLZ Mittelhessen 8. Bei den drei Spielen, die f├╝r die Hoch-Weiseler gewonnen wurden, war jeweils einer der Deb├╝tanten beteiligt. Christian Lutschin gewann souver├Ąn sein Herreneinzel in zwei S├Ątzen, wohingegen Jessica Lavorato erst nach dem dritten Satz den Sieg sicher hatte. Auch Bj├Ârn Sabel, Badminton-Neuling, gewann zusammen mit Mixed Partnerin Monika L├╝ke den dritten und entscheidenden Satz.
Insgesamt erfolgreicher lief es f├╝r die 1. Mannschaft des RV Hoch-Weisel. Hier konnte man mit Bestbesetzung ein 6:2 gegen die SG Stadtallendorf/Schr├Âck 2 verbuchen. Dabei gewannen alle vier Herren, Jonas Kanthak, Max Wasserhess, David und Lukas L├╝ke ihre Spiele.
Auch wenn es bei den Damen, Fredericke Dietrich und Vanessa Becker, nicht ganz gereicht hatte, muss man ganz klar die gute Leistung der beiden gegen die Bezirksoberliga erprobten Gegenspielerinnen erw├Ąhnen. Denn Vanessa Becker gewann zusammen mit David L├╝ke klar ihr Mixed und Fredericke Dietrich scheiterte nur knapp im hart umk├Ąmpften dritten Satz. Auch Max Wasserhess, frisch gebackener C-Lizenz-Trainer des RV, der nun nicht nur mittwochs ab 19:30 Uhr, sondern auch montags ab 20:30 Uhr im Training pr├Ąsent ist, hat sich die anschlie├čende Dusche redlich verdient.