ZweitÀgiger Mountainbike-Technik-Kurs des RV Hoch-Weisel

Am Samstag Nachmittag ging der zweitĂ€gige Mountainbike Technik Kurs, organisiert vom RV Fahrwohl Hoch-Weisel, zu Ende. Der gut besuchte Kurs wurde von Florian Proksch geleitet, der mit vielseitigen Übungen und mit viel Spaß fĂŒr die Teilnehmer die Besonderheiten im Fahren mit dem Mountainbike erklĂ€rte. Nach einem praktischen Teil an der Hausberghalle, folgten GelĂ€nde-Übungen auf dem Weg zum Hausberg. Alle Teilnehmer haben nun die besten Voraussetzungen an der Radtouristik des RV Hoch-Weisel am kommenden Wochenende teilzunehmen. Diese Radveranstaltung beinhaltet nicht nur eine CTF, d.h. eine Country Touren Fahrt "Rund um den Hausberg", sondern auch eine RTF "Durch Wetterau und Solmser Land" vorwiegend auf kleinen Landstraßen fĂŒhrend. Wer Interesse an einem solchen MTB Kurs hat, kann sich mit der 1. Vorsitzenden Isabell HĂ€user in Verbindung setzen. Bei entsprechender Nachfrage wird der Kurs im SpĂ€tsommer wiederholt. Alle, die regelmĂ€ĂŸig Mountainbike fahren wollen, sind herzlich zu unseren Feierabend-Radtouren jeweils mittwochs um 18:15 h eingeladen. Treffpunkt ist am Buster's in der Butzbacher Waldsiedlung.

615 Radfahrer/innen starteten bei der CTF und RTF Veranstaltung des RV Hoch-Weisels

Der Radfahrerverein "Fahr-Wohl 1906" Hoch-Weisel e.V. blickt auf eine gelungene Radtouristik-Veranstaltung am vergangenen Sonntag zurĂŒck. 218 CTF- und 395 RTF-Fahrern genossen das schöne Wetter und die Möglichkeit im Wald oder auf ausgeschilderten Straßenrouten nach Lust und Laune Fahrrad zu fahren und dabei Wertungspunkte zu sammeln. Unter den 613 Teilnehmern waren diesmal auch 58 Mountainbiker am Start, die fĂŒr den BDR Country-Cup Deutschland starteten, eine gesonderte Wertung ĂŒber 92 km (Mountainbikemarathon), die nur 12 deutsche Vereine verteilt ĂŒber das ganze Land austragen. Zu diesem Anlass konnten GĂ€ste aus ganz Deutschland begrĂŒĂŸt werden. Die weiteste Anfahrt hatte eine Teilnehmerin aus Schleswig-Holstein, aber auch aus dem Ruhrgebiet, aus der Pfalz und aus Niedersachsen, sowie viele Radler aus allen Teilen Hessens kamen zum Mountainbiken angereist.
Die CTF Teilnehmer fuhren auf bewĂ€hrten Strecken und konnten zwischen den RoutenlĂ€ngen von 32 km, 49 km, 68km oder 92km (BDR CountryCup) wĂ€hlen. Große Beliebtheit erfreut sich hier immer wieder die „7 UPÂŽs“-Sonderwertung, Dabei sind mindestens sechs von sieben anspruchsvollen und schwierige Anstiegen zu meistern, zumeist steile Stiche und Rinnen, die auch fĂŒr ambitionierte Fahrer eine Herausforderung bis hin zur Unfahrbarkeit darstellen, Rund 30 Teilnehmern schafften dies und wurden im Ziel mit einer exklusiven „7 UPÂŽs Hero“ Handy-HĂŒlle belohnt. Zudem erhielten alle CTF Fahrer, die mindestens ein UP gefahren haben, eine Flasche „7UPÂŽs“ Rhabarber Schorle, eine Sonderedition der Kelterei MĂŒller.
Die diesjĂ€hrige RTF, die insgesamt von 395 Rennradfahrern wahrgenommen wurde, bedurfte zum ersten Mal einer Genehmigung durch das RegierungsprĂ€sidium. Insgesamt ist hier der organisatorische Aufwand höher und man benötigt viele Helfer zur DurchfĂŒhrung. Die Teilnehmer starteten auf Strecken durch die Wetterau, das Solmser Land und den Vogelsberg mit StreckenlĂ€ngen zwischen 43 km, 71 km, 115 km und 151 km. Auch hier war die Resonanz aller Teilnehmer sehr gut. Keiner hat sich verfahren und alle hatten Spaß an den gut ausgeschilderten Routen. An den insgesamt vier Kontrollpunkten konnten sich die Radfahrer ausruhen und wurden mit GetrĂ€nken und Snacks versorgt.
Nach der Veranstaltung konnten sich die Teilnehmer der Tour in den ClubrĂ€umen der Hausberghalle und auch an den Tischen davor in der Sonne erholen und sich bei WĂŒrstchen, Salaten, Nudelgerichten und Kuchen vom Buffet stĂ€rken.